Thurgauer dominieren das Turnier im Frankrichli

Erneut sorgen die Thurgauer Wildwasserfahrer für dramatische Momente am traditionellen Kanupoloturnier in Pfyn. Bei schönstem Sonnenschein treten sieben internationale Herren-, fünf Junioren- vier Kinder- und sieben Funteams in der jeweiligen Kategorie gegeneinander an. Das erste Herrenteam der Thurgauer Wildwasserfahrer zog mit nur einem Unentschieden souverän in den Final ein. Noch dominanter spielten die Junioren. Die Lokalmatadoren erreichten überlegen ohne Punkteverlust den Final. Entsprechend hoch waren die Erwartungen und die jungen Spieler konnten dem Druck stand halten. Im Finale gegen Rapperswil-Jona wurden diese mit 6:3 nieder gerungen. Das Herrenteam war versucht diesem Erfolg zu folgen. Bis zwei Minuten vor Spielschluss führte man, nach einem individuellen Fehler geschah der Anschlusstreffer. So ging es in die spannende Overtime welche durch ein Golden-Goal beendet wird. Die erste Overtime brachte keinen Sieger hervor. Die Spannung stieg umso mehr in der Zweiten. Nach einem spektakulären hin und her mit ausgezeichneten Chancen auf seitens der Thurgauer, schaffte es jedoch der Finalgegner Rapperswil-Jona den einen Siegestreffen zu erzielen (5:4).

Die Kinderkategorie wurde ebenfalls von den Thurgauern dominiert. Dort belegten sie mit Platz 1 und 3 gleich zwei Plätze auf dem Podest.

Erneut zeigten die Thurgauer Wildwasserfahrer, weshalb sie in allen Kategorien zu den Anwärtern auf den Schweizermeistertitel gehören und mit acht national SpielerInnen der Verein mit den meisten Kaderathleten ist.

Wer sich diese einzigartige Sportart gerne einmal anschauen will hat am Wochenende des 13./14. Augusts am Seenachtsfest Kreuzlingen die Chance.

26dc8b7f3095df8841e7e90b1968f85aIMG_5639 IMG_5692 PR0_7167

 

Schlussrangliste:

Kids

  1. TWF grün
  2. KP Zürich
  3. TWF rot

 

Junioren:

  1. TWF
  2. KC Rapperswil-Jona
  3. KP Zürich 2
  4. KC Radolfzell
  5. KP Zürich 1

 

Herren:

  1. KC Rapperswil-Jona 2
  2. TWF 1
  3. KP Zürich
  4. CC Fribourg
  5. TWF 2
  6. KC Rapperswil-Jona 1
  7. ASV Horb

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *